Bildung
à la carte

Wenn wir alle Jugendlichen als einzigartige Menschen betrachten, die ihr eigenes Entwick­lungs­tempo haben und vielfältige Ambitionen mitbringen… Wenn wir diesen Jugend­lichen mit Coaching beibringen, ihr Lernen orts- und zeitun­abhängig zu gestalten... Dann wachsen reife Persön­lichkeiten heran, die selbstver­antwortlich mit Begeisterung in Beruf oder Studium starten. Wo lerne ich? Wann lerne ich? Wie viel Begleitung benötige ich?

Jugendliche brauchen Bildungs­wege so individuell wie sie selbst und die Chance, eigene Leiden­schaften zu entwickeln.

Zukunfts-
kompetenzen

Die SBW-spezifische Antwort auf die Frage nach Zukunfts-Kompe­tenzen sind sechs Future Skills, die über den Lehr­plan hinaus­gehen und den Blick auf die Entwick­lung und Stärkung der Persön­lichkeit lenken: Passion (Leiden­schaft), Resilience (Wider­standskraft), Global Identity (Welt­offenheit), Sustain­ability (Nach­haltigkeit), Acting outside the box (Krea­tivität), Entre­preneurship (Unter­nehmertum). Die Reihen­folge der Future Skills orientiert sich an neuro­biologischen Kriterien: Im Vorder­grund steht nicht das «Wissen» (Cortex), sondern das «Wollen» (Lim­bisches System). Bei «Passion», dem Herzstück der sechs Skills, geht es um die eigene Leiden­schaft und Formen, wie sie entdeckt, entfacht und mit persönlichen Zielen vereinbart wird.

Resilience

Das Immunsystem der Seele stärken und einen kreativen Umgang mit Veränderungen entwickeln.

Mehr als PDF

Passion

Die eigene Neugier und Leidenschaft entdecken, entfachen und persönliche Ziele verfolgen.

Mehr als PDF

Global Identity

Die eigene Identität schrittweise erweitern, sich als Teil der Gesellschaft verstehen und Verantwortung übernehmen.

Mehr als PDF

Sustainability

Das Bewusstsein für biologische, technische und soziale Kreisläufe schärfen.

Mehr als PDF

Acting outside the Box

Denk- und Handlungsmuster hinterfragen und ungewöhnliche Problemlösungen (er-)finden und erproben.

Mehr als PDF

Entrepreneurship

Unternehmerisches Denken und Handeln fördern, sowie Ideen und Projekte entwickeln und umsetzen.

Mehr als PDF

Leidenschaft
vor Lehrplan

Träume und Visionen für die eigene Zukunft sind so individuell, wie es unsere Jugendlichen sind. Für diese Indivi­dualität nehmen wir uns Zeit. In den «Passion Projects» verfolgen alle Jugendlichen ihr eigenes Ziel: «Wage, wovon Du träumst!». Sei es Koreanisch zu lernen, Kontrabass zu spielen oder Boots­führer zu werden. Zusammen mit ausser­schulischen Expert*innen und gestützt auf das Future Skills™ Konzept (siehe oben) bündeln sie ihre Neugier und Leiden­schaft und vernetzen sie mit den Kompetenz­anforde­rungen des Lehr­plans. Passion kommt von innen und kann der Motor sein, um Entwicklungs­prozesse in Gang zu setzen: zum Beispiel das Finden einer Lehrstelle oder das Bestehen der eidge­nössischen Matura. Welcher Weg der richtige ist, definieren unsere Jugendlichen. Wir begleiten sie dabei und unterstützen sie, selbstständig zu denken und verant­wortungs­voll zu handeln.

 

Mit allen Sinnen

Beim Verfolgen deiner Leidenschaften und Talente hast du genügend Zeit, mit den Dingen intim zu werden.

Aktuelles

Bildung
nach Mass

Unsere Lernpart­ner*innen über­nehmen Verant­wortung für das eigene Lernen. Gemeinsam mit dem Coach und abge­stimmt mit den Eltern, entscheiden sie in zuneh­mendem Mass selber, wann, wie und wo sie lernen. Sie arbeiten an schulischen Fächern, an «Passion Projects» oder gehen eigenen Interessen nach. Im Campus können sie sich in Themen vertiefen, sich verpflegen, sich bewegen und arbeiten – alles mit grosser Flexi­bilität. Selbst die Ferien können selbst bestimmt werden. Auch von anderen SBW Angeboten mit nationalen oder inter­nationalen Abschlüssen kann profitiert werden.

Orts- und zeitunabhängig

Hier bestimmst du zunehmend selbst, wann, wo und wie du lernst – zusammen mit deinem Coach und deinen Eltern gestalten wir deinen personalisierten Lernplan.

Beratung buchen

Flügel
ausbreiten

Der Talent-Campus Zürichsee (TCZ) steht auf dem Grund­­stück des Klosters Mariazell Wurms­bach, das vor über 750 Jahren gegründet wurde. Das Lernhaus grenzt direkt an den Zürichsee und ist ein Ort, der nicht nur Geschichte ausstrahlt, sondern auch immer durch Entwick­lung und Innovation geprägt wurde. Ein Ort der Ruhe und der Energie, der ideale Lernort, um über sich hinaus zu wachsen. Erreichbar ist der TCZ in unter 15 Minuten von Rappers­wil, Jona oder Rüti … unter 30 Minuten von Pfäffikon SZ, Wetzikon oder Uznach … unter 45 Minuten von Zürich HB, Uster oder Horgen. Für alle mit einer weiteren Anreise ist ein Internats­angebot in Planung – erkundige dich bei Interesse nach dem aktuellen Stand.

Kraftort

Die Natur und die Lage direkt am Zürichsee schenken dir Energie.

Selber erleben